Kino für Menschenrechte: Nur eine Frau

Freunde des Menschenrechtskinos,

im August zeigen wir den Film „Nur eine Frau“.

Der Film erzählt die wahre Geschichte von Hatun Sürücü, eine Frau, die durch einen der ersten „Ehrenmorde“ in Deutschland sterben musste.

Die türkisch-kurdische Berlinerin stammt aus einer konservativen muslimischen Familie und musste sich größtenteils von ihrer Familie trennen.

Besonders ihre Brüder hatten sie öfters bedroht und terrorisiert, da sie es nicht tolerieren wollten, dass sie ein freies und selbstbestimmtes Leben führte. Schließlich wird sie von ihrem jüngsten Bruder mit einer Pistole getötet, um das Gesicht der Familie zu wahren. Die Welt betitelte den Film als „einen der wichtigsten Filme des Jahres“ (2019).

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.