Amnesty International Bonn

Willkommen bei der Amnesty International Hochschulgruppe Bonn!

 

Aktuell finden alle Gruppentreffen online statt, sodass wir weiterhin Aktionen unter aktuellen Auflagen planen können. Ihr möchtet euch engagieren und seid an der Arbeit von Amnesty International interessiert? Schreibt uns gerne eine Mail und folgt uns auf unseren Social Media Kanälen!

Bliebt gesund und bis bald,
die Hochschulgruppe Bonn

Rückblick zum Diversity Slam vom 21. April 2021

Wir von der Amnesty International Hochschulgruppe Bonn haben gemeinsam mit dem queeren Jugendzentrum GAP in Bonn ein Poetry Slam veranstaltet. Da wir den Fokus auf Diversity gelegt haben, haben wir die Veranstaltung Diversity Slam genannt. Viele verschiedene Slamer:innen aus Bonn und Umgebung haben ihre Texte vorgetragen an dem Abend zwischen 20:00-22:00. Da die Veranstaltung coronakonform Weiterlesen

Diversity Slam

  • Datum21. April 2021 20:00 – 23:00 Uhr
  • Online-Veranstaltung
  • AnmeldefristFür die Slammer*innen: einschl. 31.03.2021
  • Preis-

Wir veranstalten mit der Amnesty International Hochschulgruppe Bonn einen online Poetry Slam zum Thema Diversity, zu dem wir Euch hiermit herzlich einladen möchten! Wenn Ihr Lust auf einen tollen Abend mit inspirierenden Texten habt, könnt Ihr Euch einfach am 21. April 2021 um 20 Uhr ein Kaltgetränk eurer Wahl aufmachen und folgendem Link zum Online-Stream Weiterlesen

Rückblick: Amnesty-Pubquiz zum Tag der Frauenrechte (08.03.2021)

Aufgrund unserer guten Erfahrungen mit unserem letzten digitalen Pubquiz zum Thema Menschenrechte in Lateinamerika haben wir beschlossen ein weiteres Pubquiz zu machen. Da der Tag, den wir dafür bestimmt haben, der Tag der Frauenrechte war, haben wir uns dazu entschlossen als Thema Frauenrechte zu nehmen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hatten wir keine andere Wahl, als Weiterlesen

Rückblick: Aktion zum Gedenken an Hanau 2020

Hanau, 19. Februar 2020: Ein 43-Jähriger erschießt aus rassistischen Gründen in und vor zwei Shisha-Bars neun unschuldiger Hanauer Bürger, anschließend seine eigene Mutter und sich selbst. Am 19. Februar 2021, genau ein Jahr danach, möchte unsere Hochschulgruppe der Opfer gedenken und ihre Namen nennen, ihnen ein Gesicht geben. Unter dem Motto #saytheirnames haben wir an Weiterlesen